Kopernikus Gymnasium Torgelow - 1947 - 2004

Galerie 2010

 Schüler-Treffen im Haus an der Schleuse

 
 

Ueckermünde/Torgelow/Eggesin (stp). Mehr als 1000 Leute sind vor vier Jahren ins ehemalige Kopernikus-Gymnasium nach Torgelow gekommen, um alte Bekannte, ehemalige Lehrer oder Mitschüler zu treffen und Erlebnisse auszutauschen. Auf ähnlich großes Interesse hoffen die Organisatoren des 3. Altschülertreffens in diesem Jahr auch. "Momentan spricht die Realität leider eine andere Sprache, die Anmeldungen für den 9. Juli laufen eher schleppend", so Torsten Beilke vom Vorbereitungsteam. Eigentlich, so die Pläne der Organisatoren, sollte das diesjährige Treffen im Rahmen der 750-Jahrfeier der Stadt Ueckermünde um einiges größer ausfallen. "Wir haben nicht nur Kopernikaner eingeladen, sondern wenden uns an alle Abiturienten der Gymnasien des Altkreises, also auch ehemalige Schüler aus Eggesin und vom Ueckermünder Gymnasium", erklärt Ralf Manteufel. Da seien in den vergangenen 60 Jahren einige Abiturienten zusammengekommen, so der Torgelower, denn insgesamt gab es an allen drei Schulen mehr als 75 Abschlussjahrgänge. Da sich viele dieser Altschüler noch nicht für das Treffen angemeldet haben, waren die Veranstalter gezwungen, das große Zelt auf dem Gelände des Greifen-Gymnasiums gegen das Haus an der Schleuse in Torgelow einzutauschen. "Wir werden wie in den vergangenen Jahren viel Spaß haben. Die Foolproof-Band aus Rostock sorgt für den richtigen Sound, und Klaus-Dieter Purps wird mit einer Fotoausstellung alte Erinnerungen wieder aufleben lassen", davon ist Ralf Manteufel überzeugt. Trotzdem brauche man Planungssicherheit und möglichst viele Gäste, die sich im Voraus melden. "Deshalb findet man auf der Homepage des Greifen-Gymnasiums alle Informationen, eine aktuelle Teilnehmerliste und die Anmeldungsmodalitäten", fügt Torsten Beilke hinzu und hofft, am 9. Juli ab 16 Uhr viele Schüler der drei Schulen in Torgelow wieder zu treffen.

 

© Nordkurier.de am 16.06.2010